Wozu das alles ?

Dieses Blog soll all denen ein Forum bieten, die sich zu kommunalpolitischen Themen, zu Kultur, Sport, Kirche, dem Vereinsleben und ähnlichem in und um Bentwisch öffentlich äußern und darüber diskutieren oder auch nur über interessante Begebenheiten berichten möchten. Wer derartiges auf Lager hat und es hier veröffentlichen will, sende es mir bitte mit seinem Namen per Email (cjzielke@googlemail.com) zu – gern auch mit Fotos. Erklärt sich der jeweilige Verfasser damit einverstanden wird dem veröffentlichten Beitrag dessen Name beigefügt. Wünscht er das nicht bleibt er mein Geheimnis.

Meinungsäußerungen zu den Beiträgen sind erwünscht: Einfach „Kommentare“ unter dem jeweiligen Beitrag anklicken und los geht’s. Wer seine Identität nicht preisgeben möchte tippt „anonym“ an. Dann weiß nicht mal ich wer geschrieben hat.

Streit ist per se nichts schlechtes und deshalb akzeptabel. Beleidigungen und extremistische Inhalte haben in diesem Blog jedoch nichts zu suchen.

*

Dienstag, 22. Mai 2018


In der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses meinte 
Herr Peithmann, das Parkplatzproblem in der Stralsunder Straße mit der Begradigung der linken Seite und der Pflanzung eines Baumes beseitigen zu können. Ich habe da meine Zweifel.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo
Ich denke mal, schade um das viele Geld, welches
für das neue Verkehrskonzept für Bentwisch
ausgegeben wurde.
Aber Bentwisch ist ja eine reiche Gemeinde !

Anonym hat gesagt…

Hallo
Warum richtet man die Parkplätze nicht parallel zur
Fahrbahn ( wie überall im Dorf ) ein ?
Man verliert zwar einen oder zwei Plätze,
aber es ist sicherer für das öffentliche Gemeinwohl.