Bentwisch (und ganz Mecklenburg-Vorpommern)

im Jahre 1953 von oben!

Faszinierend! Mit etwas Geduld und Zeit können Sie sich hier ein Bild davon machen, wie es bei uns kurz nach dem Krieg aussah - vor fünfundsechzig Jahren. Einfach Ortsnamen eingeben. Außerdem kann man dort die Liegenschaftsgrenzen abrufen.

* * *

Mittwoch, 18. Januar 2017

Hilferuf !


Frau Staiger, die Betreuerin für Asylbewerber und Flüchtlinge in Gelbensande, sucht dringend für zwei Jugendliche in der 9. und
10. Klasse Unterstützung/Nachhilfe in der Deutschen Sprache.
„Kennt jemand von Ihnen/euch evtl. eine Deutschlehrerin im Ruhestand o.ä., die sich dieser Aufgabe stellen möchte. Bitte sagen Sie/sagt mir Bescheid, falls es Ideen dazu gibt. Danke!“
„Die Nachhilfe würde auch über BuT bezahlt, sofern die lehrende Person über eine Qualifikation (Diplom/ Magister/Bachelor/
Staatsexamen, etc.) verfügt.“
Natürlich darf es auch ein Deutschlehrer sein.
Der Unterricht fände im „Heidetreff“ in Gelbensande statt.
Sie erreichen Frau Staiger telefonisch über 038201-725 oder 
0173 2310795        /Jan Zielke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen